istockphoto-1171746484-170667a-min

Entspannung die schmeckt

In Stressmomenten arbeiten die Zellen im Körper im Akkord und brauchen deshalb mehr Nährstoffe, (B-Vitamine, Magnesium, Kalium, Ballaststoffe und Tryptophan) um das zu schaffen. Sind die nicht da werden wir müde und erschöpft. Genau das, was wir jetzt nicht brauchen.

Nährstoffmangel führt also zu Stress in meinem Körper und macht mich ein wenig unrund😩

Was also dagegen tun?

Richtig Essen und Trinken ist ein Teil der Lösung. 👍

Obst und Gemüse enthaltenen nicht nur Vitamine und Ballaststoffe auch Mineralstoffe als echter Stresskiller. Sie reduzieren das Stresshormone Cortisol und stärken so unsere Nerven.

Magnesium stärkt die Nerven, senkt die Anspannung sowie die Nervosität, verringert Stress und lässt stressbedingte Müdigkeit verschwinden. Magnesium dämpft die für die Stress Symptome verantwortlichen Erregungsweiterleitung der Nerven und somit die Ausschüttung von Stresshormonen.

Kalium sorgt für ruhigen Puls, verringert Nervosität und reguliert den Bluthochdruck, außerdem gleicht Kalium die Reizweiterleitung zwischen den Nervenzellen aus und verringert Stress-Kopfschmerzen.

Beide sorgen für mehr Ruhe und Konzentration.

Ballaststoffe liefern B Vitamine für Nervenstärke, Stresshormonreduktion, Konzentration und Glückstoffe wie Serotonin.

Tryptophan, ist ein Eiweißstoff für die Bildung dieses Glückshormons (Serotonin), das wir zur Beruhigung, Gelassenheit und Entspannung brauchen. Nur 5 % Gesamt- Serotonin werden direkt im Gehirn gebildet, der Rest im Darm.

Eisen unterstützt die Gedächtnisleistung, die Konzentration und verringert dadurch die Ermüdung.

Sojajoghurt ist mit viel Magnesium aber auch Kalzium und Kalium der perfekte Stresskiller und schnell zwischendurch als Trink mit Wasser oder gelöffelt zur Hand.

Kichererbsen, Erbsen, Linsen (Hülsenfrüchte) sind nicht nur meine vegane Eiweißquelle, nein sie liefern gleichzeitig die Mineralstoffe Kalium, Magnesium, Antioxidantien und Ballaststoffe (B- Vitamine) und verbessern so den gestressten Stoffwechsel, die komplexen Kohlenhydrate halten uns lange wach und fit. Außerdem sorgen sie für eine ausreichende Versorgung mit dem Eiweißstoff Tryptophan ( den sie dank Darm in unser Gehirn bringen) für das Glückshormon Serotonin.

Bananen sind meine gesunde Schoko, der perfekte Snack mit viel Vitamine, Magnesium, Kalium sowie ebenso viel Tryptophan.

Haferflocken sind nicht nur Gluten-arm und wirken Heißhunger Attacken entgegen, nein sie besitzen auch Vitamin B1 und B3 sowie Tryptophan.

Eine Handvoll Nüsse und Samen pro Tag liefert Magnesium, Vitamin B und Ballaststoffe und sagt dem Stress und den Ängsten damit pfiat di und dem Glücklichsein Hallo dank Tryptophan.

Quinoa ist nicht nur ein weiterer veganer Eiweißlieferant, sondern hilft auch gegen Migräne. Mit Eisen und Magnesium ist es die Nahrung fürs Gehirn schlechthin und ein Tryptophan Lieferant.

Paprika ist mit Vitamin B3 + B6, Kalium, Kalzium und Magnesium der Stresskiller schlechthin, ebenso wie Karfiol.

Grünes Gemüse wie Spinat, Kohl, Brokkoli, Mangold liefern nicht nur viel Magnesium, sondern auch zahlreiche B-Vitamine, Calcium, Kalium, Eisen und Serotonin.

Auch eine Tasse Tee mit den richtigen Kräutern bedeutet Entspannung pur sowie ein magnesiumreiches Wasser.

Hanf und Hopfen gleichen innerlich aus, Lavendel entspannt und beruhigt, Labkraut lasst uns zur Ruhe kommen, Zitronenmelisse stärkt die Nerven, Pfefferminz wirkt mit Tryptophan stimmungsaufhellend, Johanniskraut hilft uns gegen Stress und innere Unruhe und Thymian als Nervenstärker.

Dem Gehirn wird mit richtigen Essen und Trinken also signalisiert es gibt gar keinen Grund für Stress, alles Nährstoffe sind da, keine Panik 😉 und alles in mir läuft wieder rund.😊

BEITRAG TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email