istockphoto-182729478-170667a-min

Schaufeln statt Streuen

Eisige Strecken gehören im Winter dazu und sind gefährlich, Rutschgefahr für Fußgänger, Autos oder Räder!

Deshalb wird auf öffentlichen Straßen und Autobahnen bei Gefahr Winterstreu verwendet.

Streusalz zum Schmelzen von Schnee und Eisglätte.

Mittlerweile ist Streusalz in immer mehr Gemeinden und Privathaushalten verboten. Nebenstraßen oder Tempo 30 werden zum Beispiel nicht mehr mit Salz gestreut, Streusalz ist schlecht für die Umwelt und für die Tierpfoten.

Warum eigentlich?

Streusalz besteht aus denaturiertem Kochsalz. Es setzt den Gefrierpunkt von Wasser herab was Eis und Schnee zum Schmelzen bringt und neue Eisbildung verhindert.

Das Problem ist allerdings, auf Blättern und Rinden hinterlässt es Verätzungen und somit große Schäden an Bäumen und Pflanzen. Es gelangt über den Boden in die Wurzeln und verändert den Nährstoffgehalt was zu einer eingeschränkten Wasserversorgung der Bäume und Pflanzen führt. Es beeinflusst das gesamt Bodenleben und die Qualität von Grundwasser, Flüssen und Seen.

Pro Jahr werden bis 300.000 Tonnen verwendet!

Auf Flughäfen oder in Kopenhagen wird Kaliumacetat, ein Salz der Essigsäure verwendet. Ein Salz ohne Natrium und Chlorid. Die Wirkung ist ähnlich der des Streusalzes, aber die Formiate und Acetate bauen sich schneller ab und gelten als umweltfreundlicher. Die Kosten sind zwar 10-mal so teuer, allerdings hochgerechnet mit den Salz-Folgeschäden wie Neuanpflanzung Korrosion-Schäden oder Beläge gleicht sich das auch. 

Und …die Pfoten der Tiere leiden nicht!!! denn Streusalz ist für Tierpfoten Gift, es führt zu Hornhautrissen, Verätzungen und Schmerzen.

In unseren normalen Privathaushalt ist es einfach, Streuen ist gar nicht notwendig, es genügt zu räumen, kehren und zu schaufeln.

Da jahrzehntelang Hunde und Katzen in unsere Familie lebten, wurde in unseren Haushalt schon deswegen immer geschaufelt und wenn Streumitteln wirklich mal notwendig waren nur Sand, Sägespäne oder Splitt verwendet. Nach dem Tauen kann es einfach aufgekehrt werden und fürs nächste Jahr aufgehoben und wiederverwendet werden.

BEITRAG TEILEN